„Is this girl real? đŸ€” She has the appearance of Thumbelina: How does a 19-year-old girl weigh 22 pounds? 😧“

Kenadi Jourdain-Bromley, auch bekannt als „Kanadas kleine ZollmĂ€dchen“, hat mit ihrer inspirierenden Geschichte Herzen auf der ganzen Welt erobert. Kenadi, die mit primordialer Zwergwuchs, einer seltenen Krankheit, geboren wurde, ĂŒbertrifft tĂ€glich die Erwartungen. Nachdem Kenadis Rolle als kleines Kind mit FlĂŒgeln im Film „Lep“ der Filmemacherin Ellen Smith veröffentlicht wurde, stieg das Interesse an ihr.

Trotz der PrĂ€valenz phantastischer Charaktere in Filmen ist Kenadis ungewöhnliches Aussehen nicht das Ergebnis raffinierter Spezialeffekte, sondern einer angeborenen Störung. Als Kenadi am 13. Februar 2003 geboren wurde, war jeder schockiert. Kenadi wurde mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm und einer GrĂ¶ĂŸe von nur elf Zoll geboren, obwohl ihre Mutter eine ereignislose Schwangerschaft hatte. Anfangs skeptisch hinsichtlich ihrer Überlebenschancen, waren die Ärzte von ihrer Tapferkeit erstaunt.

Kenadi hat wĂ€hrend ihrer Reise Mut und ZĂ€higkeit gezeigt. Trotz ihrer geringen KörpergrĂ¶ĂŸe hat sie sich prĂ€chtig entwickelt und die Menschen mit ihrem ansteckenden LĂ€cheln fĂŒr sich gewonnen. Ihre Mutter, Brianne, sagt, sie habe eine tiefe FĂ€higkeit, das Leben der Menschen zu beeinflussen. Kenadi hat sich als engagierte und begabte Schauspielerin am Filmset gezeigt. Da sie ihrem Abschluss an der High School entgegengeht, wird ihr Traumjob im FilmgeschĂ€ft sein. Kenadi hat trotz ihrer besonderen Situation gute schulische Erfahrungen gemacht. Sie besucht eine normale Schule, an der sie von ihren Klassenkameraden akzeptiert und wie eine von ihnen behandelt wird. Kenadis Ruhm ist seit ihrer Rolle in „Lep“ explodiert, da die Menschen sie in der Öffentlichkeit erkennen und Schlange stehen, um Autogramme zu erhalten.

Kenadi Jourdain-Bromley hat eine unendliche Energie und Freundlichkeit und ist dazu bestimmt, einen bleibenden Eindruck auf die Welt zu hinterlassen.

Like this post? Please share to your friends: