Der „Wild Orchid“-Star war eine Schönheit, aber die Tragödie im Leben hinterließ keinen Glanz

Carrie Otis galt zu Recht als eine der schönsten Frauen Hollywoods. Ihre außergewöhnliche und außergewöhnliche Schönheit erregte die Aufmerksamkeit aller.

Otis begann ihre Karriere als Model, bevor sie sich in die Welt des Films wagte. Neben Mickey Rourke spielte sie in dem Film „The Wild Orchid“ mit, der ein Hit wurde. Carrie wurde zum Star und ihre Schönheit faszinierte Millionen.

Dennoch war es für die Schauspielerin ein Kampf, ihre körperliche Attraktivität aufrechtzuerhalten. Sie hatte schon in jungen Jahren eine Veranlagung zur Gewichtszunahme. Um ihren Körper zu bewahren, entschied sich Otis für einen schlichten Ansatz. Sie konsumierte übermäßig viel Kaffee und Zigaretten und beeinträchtigte dadurch ihre Gesundheit. Nach ihrer Heirat mit Mickey Rourke gelangten illegale Substanzen in ihr Leben. Durch den Einfluss ihres Mannes wurde sie süchtig. Ihr körperliches Erscheinungsbild und ihr Gesundheitszustand begannen sich zu verschlechtern, sodass sie nicht mehr wiederzuerkennen war.

Ihr abgemagertes Aussehen und ihre ungesunde Blässe waren klare Anzeichen für gesundheitliche Probleme. 1998 wurde Otis ins Krankenhaus eingeliefert, wo es den Ärzten noch rechtzeitig gelang, ihr Leben zu retten. Dies diente als Weckruf dafür, dass sie möglicherweise keine weitere Chance bekommen würde. Die Schauspielerin beschloss, ihr Leben und Wohlergehen selbst in die Hand zu nehmen. Sie trennte sich von Mickey Rourke und überwand ihre Abhängigkeiten.

Carrie begeisterte sich für Yoga und Fitness. Trotz Gewichtszunahme konnte sie sich selbst akzeptieren. Otis verfolgte über einen längeren Zeitraum eine Karriere als Plus-Size-Model. Sie umarmt jetzt sich selbst und ihr Leben, obwohl ihr früherer Reiz und ihre schlanke Statur der Vergangenheit angehören.

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet

           

Related articles: