Der freundliche Junge hilft einer alten Frau beim Treppensteigen, dann führen Stufen zu seinem neuen 1,8 Millionen Dollar teuren Zuhause – Die Geschichte des Tages

Obwohl seine Freunde es ihm verboten hatten, beschloss ein armer Junge, einer älteren Frau beim Treppensteigen zu helfen. Die Frau stellte ihm schließlich als Belohnung für seine Freundlichkeit ein neues Zuhause zur Verfügung.

Rick war ein kleiner Junge von sieben Jahren, der gerne mit seinen Freunden draußen spielte. Sie lebten in einer kleinen ländlichen Stadt, wo die Farmen, auf denen ihre Eltern arbeiteten, von winzigen Häuschen gesäumt waren.

Das alte Herrenhaus, in dem sie alle lebten, lag weiter unten an der Straße, umgeben von viel Grün. Rick und seine Freunde kletterten gern auf Bäume und pflückten Obst in der Nähe des Herrenhauses, weil es viele davon gab.

Eine Zementtreppe musste erklommen werden, um die Haustür zu erreichen, bevor man das Herrenhaus betrat.

Es sah aus wie direkt aus einem Hollywood-Fantasyfilm, weil seine Seiten wunderschön mit frischem Grün und bunten Blumen gestaltet waren.

Einer von Ricks Freunden hat das Haus einmal aus der Ferne beobachtet und gesagt: „Ich habe gehört, dass dort eine alte Dame lebt.“ „Mir wurde gesagt, sie sei eine Hexe!“ fügt einen zweiten Freund von ihm hinzu.

Seit diesem Tag haben sie das Herrenhaus genau im Auge, in der Hoffnung, dass sie nicht auf die „Hexe“ stoßen, die dort leben soll.

Rick hingegen hörte eines Tages ein lautes Husten aus der Villa. „Könnte es die ältere Frau sein?“ Sagte er, als er hinter den Bäumen hervorsprang, um zu sehen, wer es war.

Neugierig auf das Geräusch, das sie gerade gehört hatten, folgten ihm seine Freunde. Die Jungen erschraken, als sie merkten, dass es die ältere Frau war.

Sie hackte und atmete kaum, als sie die Stufen zum Schloss hinaufstieg. Als Rick erkannte, dass die ältere Dame krank war, traf er die Entscheidung, ihr zu helfen.

Womit beschäftigen Sie sich?“ Seine Freunde schrien: „Bleib weg von ihr!“ Rick tat alles, um der älteren Dame zu helfen, anstatt auf seine Freunde zu hören.

Ma’am, willkommen. Kann ich Ihnen beim Treppensteigen behilflich sein?“ Er befragt sie. Die ältere Frau grinste. Ich bin dankbar, mein Junge. Ich würde Ihre Hilfe sehr schätzen.

Rick spürte die Hand der alten Dame auf ihrem Arm, als sie die Treppe hinaufstiegen. Sie gab zu, dass sie versucht hatte, ein paar Artikel im Lebensmittelgeschäft zu kaufen, aber nicht weitermachen konnte.

Sie gab zu: „Ich hatte keine Ahnung, dass es ein so langer Spaziergang werden würde.“ Die ältere Frau war nicht nur in Schwierigkeiten, Rick hatte auch Mitleid mit ihr, weil er und seine Freunde sie falsch eingeschätzt hatten.

Als ich dich husten hörte, war ich verblüfft, denn ich hatte noch nie zuvor gesehen, dass jemand die Villa verlassen hatte. Rick teilte mit: „Meine Freunde und ich klettern immer noch auf Bäume in der Nähe deines Hauses.“ „Ich bin Rick“, fuhr er fort.

„Ach Rick. Ich bin froh, dass Sie mich heute gehört haben, denn ich hätte diese Treppe nicht alleine hinaufsteigen können. Die ältere Frau antwortete: „Mein Name ist Allison.“

Allison war erleichtert, als sie oben an der Treppe ankamen. Sie machte einen Kommentar: „Ich werde alt.“ Zwischen. Sie sagt zu Rick: „Ich hole dir etwas Milch und Kekse“, und er kommt dem gerne nach.

Rick sah sich im Zimmer um, nachdem er einige der Kekse auf dem Teller gegessen hatte, und bemerkte, dass Allison die einzige Person zu sein schien, die dort lebte.

„Alice, lebst du alleine? Wo sind Ihre Kinder jetzt?“ Er fragt. Da ich Herzprobleme und Probleme habe, mich fortzubewegen, kommt mein Concierge jeden Tag.

Sie hat diese Woche gekündigt, weil sie in ein anderes Bundesland gezogen ist. Sie erklärt: „Weil ich noch keinen Ersatz für sie finden konnte, muss ich mich selbst darum kümmern.“ Ich hatte nie Kinder, wissen Sie.

Sie sagte, nahm einen Keks von Ricks Teller und aß ihn für sich selbst: „Ich habe meinen Mann sehr geliebt, und als er entschied, dass er keine Kinder haben wollte, um sich auf sein Geschäftsimperium zu konzentrieren, stimmte ich glücklich zu.“

Rick wünschte Allison alles Gute. Sie war eine 91-jährige ältere Frau, die allein lebte und niemanden hatte, der sich um sie kümmerte. Er wollte ihr helfen.

Ich kann jetzt als Ihr Führer dienen. Ich kann Sie zum Lebensmittelgeschäft und zurück begleiten, wenn Sie mich brauchen. Ist das für Sie akzeptabel?“

erkundigte er sich und die ältere Frau konnte nicht anders als zu lächeln. „Das wäre wunderbar, mein kleiner Junge. Ich schätze Ihr Angebot. Vielen Dank! Sagte sie, während sie Rick umarmte.

Jeden Freitag gehen Rick und Allison zusammen einkaufen. Rick würde Allison die Treppe hinauf führen, nachdem er sie von ihrem Haus abgeholt hatte.

Danach rufen sie ein Taxi an, gehen zum Lebensmittelgeschäft und treffen sich dann wieder. Rick würde Allison führen, während er die Lebensmittel die Treppe hinauf trug, während sie ein zweites Taxi zurück zu ihrem Haus nahmen.

Rick, ich bin so froh, dass ich dich getroffen habe. „Du wurdest von Gott gesandt“, sagte Allison zu ihm. Monatelang gingen Rick und Allison einkaufen, bis Allison eines Tages das Haus nicht verließ.

Niemand öffnete die Tür, weil die Tür verschlossen war. Rick begann sich ängstlich und besorgt zu fühlen. Was würde passieren, wenn ihm etwas Schlimmes zustoßen würde?

Er überlegte. Falls Allison auftauchte, wartete er vor der Tür. Nach mehreren Stunden tauchte jedoch niemand auf. Danach fuhr ein schwarz getöntes Auto in das Grundstück ein.

Er rannte die Treppe hinauf, weil er dachte, Allison wäre da. Ein Mann im Anzug und seine Mutter saßen im Fahrzeug, was sie überraschte.

Mutter? Wo willst du damit hin?” Er fragt. Ein Mann im Anzug und seine Mutter saßen im Fahrzeug, was sie überraschte. Mutter? Wo willst du damit hin?”

Er fragt. „Es geht um die alte Frau“, antwortete sie. „Steigen Sie bitte ins Auto. Wir müssen irgendwo hinziehen. Ricks Magen begann sich zu drehen und sein Herz blieb stehen.

Mutter, was geschah für ihn? Ist sie in Ordnung?“ Er fragt. Sie antwortete leise: „Du wirst sehen, Liebling.“ Am Ende wurden sie in das Büro eines Anwalts gebracht.

Dort sah Rick Allison. Er rannte auf sie zu und umarmte sie fest. „Ich hatte solche Angst, dass dir etwas zugestoßen wäre, Allison“, sagte er.

„Rick, es tut mir leid, dass ich dich erschreckt habe. Ich war heute bei deiner Mutter, verstehst du? Allison teilte mit: „Ich wollte sie wissen lassen, wie viel Aufmerksamkeit Sie mir in den letzten Monaten geschenkt haben, und ihr dafür danken, dass sie einen großherzigen Jungen großgezogen hat.“

„Damit ich Sie alle hier treffen kann, habe ich Ihre Mutter gebeten, Sie neben meinem Anwalt abzuholen. Wir sind hier, um dir meinen Dank auszusprechen, Rick.

Ich weiß es zu schätzen, dass Sie Ihr aufrichtiges und reines Herz mit mir teilen. Trotz der Tatsache, dass Kinder so grausam sein können, sind Sie hier, um zu zeigen, dass es immer noch gute Menschen auf der Welt gibt.

Ihr Anwalt machte nach Allisons Rede klar, dass sie Rick ihre 1,8-Millionen-Dollar-Villa hinterlassen wollte. Es war schwer für Rick und seine Mutter zu glauben, also ergriffen sie die Gelegenheit.

„Wenn es dir nichts ausmacht, werde ich erstmal weiter bei dir wohnen, weil ich nirgendwo anders bleiben kann. Das ist gut. Allison sagte bedauernd: „Mir bleibt sowieso nicht mehr viel Zeit zum Leben.“

Rick schüttelte den Kopf. Allison, sag das nicht. Meine Mutter und ich werden uns noch viele Jahre um dich kümmern. Er umarmte sie und sagte: „Wir sind deine Familie.“

Allison erreichte das Alter von 103 Jahren. Sie machte das Beste aus ihren Jahren, indem sie besondere Momente mit Rick und ihrer Mutter Lisa verbrachte, die sie liebte und sich um sie kümmerte.

Was können wir aus dieser Erzählung mitnehmen?

Sie bekommen, was Sie investieren. Freundlichkeit wird immer belohnt. Rick hatte gute Absichten, als er Allison helfen wollte, aber er hatte keine Ahnung, dass seine Freundlichkeit belohnt werden würde.

Treffen Sie immer die Entscheidung, anderen zu helfen und ein guter Mensch zu sein. Als Rick die ältere Dame in der Nähe der Treppe husten sah, hätte er sie leicht in Ruhe lassen können, aber er sorgte dafür, ihr zu helfen, was ihr viele Segnungen einbrachte.

Ein professioneller Schriftsteller hat diese Geschichte geschrieben, die vom täglichen Leben unserer Leser beeinflusst wurde. Es ist rein zufällig, dass irgendwelche Namen oder Orte mit tatsächlichen verglichen werden. Alle Bilder dienen nur der Veranschaulichung.

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet

           

Related articles: