Wie leben die ersten siebengeborenen Babys der Welt jetzt? 1997 brachte eine Mutter sieben Kinder zur Welt.

Obwohl Bobby und Kenny McCaughey bereits ein Kind hatten, brauchten sie nur noch ein weiteres, um ihr Glück zu gewährleisten.

Kenny konnte aus gesundheitlichen Gründen für längere Zeit nicht schwanger werden, also entschied sich das Paar für eine IVF.

Da normalerweise nur ein Embryo überlebt, wurden der Frau sieben Embryonen eingepflanzt, was sie für alle anderen taten. Alle Embryonen überlebten jedoch das unerwartete Ereignis.

Alle sieben Kinder wurden 1997 geboren. Es war wirklich wunderbar. Bei der Geburt wogen alle Babys etwa anderthalb Kilogramm.

Leider wurde bei zwei der Babys Zerebralparese diagnostiziert; Kurz nach mehreren Operationen konnten die Babys jedoch selbstständig gehen und stehen.

Alle Medien schalteten sich in diesen Fall ein, und Zeitungen begannen, über die Familie und Schießprogramme zu schreiben. Für die Familie begannen sich jedoch Schwierigkeiten zu ergeben.

Es herrschte ein katastrophaler Geldmangel … Glücklicherweise zeigten die Menschen um uns herum Verständnis für die Bekanntheit der Geschichte.

Jeder, der in der Lage war, trug seinen Teil dazu bei, McCaughey zu unterstützen, indem er neben finanzieller Unterstützung auch Kleidung und Spielzeug schickte.

Damals war der amerikanische Präsident dabei. Bald wurde dieser großen Familie ein großes Haus gegeben, und sie bekamen kostenlose Mahlzeiten.

Nachdem die Kinder die High School abgeschlossen hatten, warteten viele Universitäten bereits auf ihre Bewerbung.

Spulen wir fast 25 Jahre vor. Die Siebenen, wie sie gerade stehen, sind sichtbar. Natalie ist eine junge Frau, die eine Karriere als Grundschullehrerin anstrebt. Sie ist die beste Absolventin der Schule.

Der Mann will zum Militär gehen, Brandon. Kelsey wog sie bei ihrer Geburt nur 907 Gramm. Die junge Frau hat eine schöne Stimme und sehnt sich danach, Sängerin zu werden. Im Schulchor singt Kelsey gerne.

Kenny ist Baustudent am Des Moines Community College, und das ist er. Schon als kleiner Junge wollte er immer auf dem Bau arbeiten.

Alexis möchte Lehrerin werden, weil sie mit Zerebralparese geboren wurde. Trotz der Tatsache, dass das Mädchen mit einem speziellen Gerät geht, ist sie die zweite Kapitänin des Cheerleader-Teams der High School.

Nathan, der Wissenschaftler werden möchte, wurde ebenfalls mit Zerebralparese geboren. Er ist ein Student der Hannibal-Lagrange-Universität mit Schwerpunkt Informatik.

Joel, der zuletzt geboren wurde, ist an der Hannibal-Lagrange-Universität eingeschrieben und beabsichtigt, Informatik zu studieren.

Kenny gibt zu, dass sie extrem einsam und unsicher ist, was sie jetzt tun soll, da die Kinder von ihr getrennt wurden.

Schließlich ist sie daran gewöhnt, dass das Haus immer lustig, laut und voller Arbeit ist. Sie ist jedoch sehr stolz auf ihre Kinder, weil sie weiß, dass sie bald erfolgreiche Profis und gute Menschen sein werden.

Außerdem erwartet Kenny bereits ihre Enkelkinder.

Like this post? Please share to your friends: