Veteran speiste allein, dann kam der Kellner auf ihn zu



Ein 10-minütiges Gespräch reichte aus, um den alten Mann glücklich zu machen

Der Job eines Kellners ist in der Tat sehr stressig und schwierig. Viele von ihnen machen zufällig neue Bekanntschaften, haben aber keine Zeit, sich weiter mit ihnen zu unterhalten.

Es gibt jedoch Kellner, die manchmal Ausnahmen machen. Und einer dieser Kellner ist Dylan Tila.

Eines Tages bemerkte Dylan einen älteren Mann, der ganz allein im Café saß. Er näherte sich dem Mann, um seine Bestellung entgegenzunehmen, und kniete plötzlich vor ihm nieder.

Neben ihrem Tisch saß eine Frau. Ihr Name war Lisa und sie war neugierig zu erfahren, was los war. Sie hörte, dass der Mann ein 91-jähriger Veteran war.

Der Mann erzählte Dylan, dass er während des Zweiten Weltkriegs sein Gehör verloren hatte. Normalerweise trug er ein Hörgerät, hatte es aber an diesem Tag vergessen. Dann entschuldigte er sich beim Kellner, weil er zu viel geredet hatte, aber er hatte sonst niemanden, mit dem er reden konnte.

Also musste Dylan vor dem alten Mann niederknien, damit sie sich verständigen konnten. Als er den Befehl des Veteranen erfüllte, bat Dylan den Mann, ihn bei sich sitzen zu lassen. Der Mann war froh, einen Begleiter zu haben, und sie unterhielten sich einige Zeit. Sie sprachen über die Heldentaten des Veteranen. Er erzählte auch, wie er sein Gehör verloren hatte.

Lisa, die Frau neben ihnen, machte ein paar Fotos von dem süßen Duo und teilte sie online. Hunderte von Menschen lobten Dylan für seine Freundlichkeit.

Schon ein 10-minütiges Gespräch reichte aus, um den alten Mann glücklich zu machen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte teilen Sie mit Ihren Freunden:

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet

Related articles: